Bienen sind fleißige Helfer des Menschen: Sie liefern uns Honig und sorgendafür, dass wir reichlich Früchte ernten können, weil sie die Blüten derPflanzen bestäuben. Bienen können aber noch mehr! Hier unsere 10 unglaublichen Faktenüber Bienen.

  1. “Ich zähl’ bis drei!” – Bienen können sogar bis vier zählen! Das haben Würzburger Forscher herausgefunden, und damit viele überrascht
  2. Bienen können sich Gesichter merken und so ihre Imkerin erkennen. Und das ist noch nicht alles: Sie geben ihr Wissen sogar an ihre Nachkommen weiter!
  3. Bienen können noch besser riechen als Hunde! Sie können schon kleinste Mengen Sprengstoff oder Drogen erschnüffeln. Vielleicht gibt es ja irgendwann mal Polizeibienen …
  4. Bienen haben “Schweißfüße”: Über ihre Füße geben sie eine stark riechende Flüssigkeit ab. Damit markieren sie Futterplätze oder Wasserstellen für andere Bienen.
  5. Bienen sind nicht nur sprichwörtlich fleißig. Für ein Glas Honig müsste eine einzige Biene drei Mal um die Erde fliegen.
  6. Manchmal sammeln Bienen den Saft vergorener Früchte und werden davon betrunken. Sie strecken dann häufig ihre “Zunge” raus. So ein Bienenrausch kann zwei Tage dauern.
  7. Bei Bienen geht es demokratisch zu. Das Bienenvolk wählt seine zukünftige Bienenkönigin gemeinsam.
  8. Die Honigbiene ist eines der wichtigsten Nutztiere des Menschen! Ohne die fleißigen Bestäuber wäre unsere Ernte klein.
  9. Ein einziges Bienenvolk kann drei Millionen Obstblüten am Tag bestäuben! Allein zwei Millionen Tonnen Äpfel verdanken wir jedes Jahr der Bestäubung durch Bienen.
  10. In manchen Regionen von China wurde soviel Gift versprüht, dass die Bienen ausgerottet wurden. Dort übernehmen Menschen deshalb den Job der Tiere und bestäuben jede einzelne Blüte mit einem Pinsel. Sonst gäbe es kein Obst mehr.

Quellen: SWR marktcheck / NABU