juli, 2019

This is a repeating event

01julallday31Arbeiten im JuliEntdeckeln der Honigrähmchen

Details

Im Juli schleudert der Imker den Honigtau-Honig. Honigtauhonige unterscheiden sich von den meisten Blütenhonigen unter anderem durch ihre dunklere Farbe (rotbraun bis dunkelbraun), das kräftige, würzig-malzige Aroma sowie einen geringeren Gehalt an Fructose und Glucose. Während dieser Tätigkeit bildet der Imker so genannte Kehrschwärme. Das bedeutet, dass er Bienen aus dem „Honigraum“ samt einer begatteten Königin in einen neuen, unbewohnten Stock übersiedelt.

Der Imker fördert im Juli auch die Bildung von Bienenharz, in der Fachsprache Propolis genannt. Das Bienenharz ist wichtig, weil es vor Bakterien, Pilzen und anderen Mikroorganismen schützt. Dabei bedient sich unser Imker eines einfachen Tricks: Durch Unterlegen eines Streichholzes lässt er den Deckel des Bienenstocks einen Spalt breit offen. Bienen mögen innerhalb des Stocks weder Licht noch Zugluft. Infolgedessen kitten sie den Spalt immer wieder aufs Neue mit Propolis zu.

Unsere Aufgaben:

Entdeckeln der Honigrähmchen
Auffüllen des Brutraumes
Abnahme der Honigräume
Kunstschwaärme erstellen
Varroa bekämpfen
Füttern

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok
X