Der Imker beschäftigt sich mit der Haltung, Vermehrung und Züchtung von Honigbienen und gibt diesen ein Zuhause.

Die Imkerei als Hobby oder als Vollerwerbsberuf ist immer abwechslungsreich und vielfältig. Imkerei ist eine sehr naturverbundene Tätigkeit. Die Honigbiene ist ein Nutztier, aber sicher kein Haustier. Auch unter der imkerlichen Betreuung lebt sie in und von der Natur.

Das Imker-Jahr mit seinen unterschiedlichen Aufgaben folgt dabei dem Bienen-Jahr und beide sind natürlich eng an die Jahrzeiten gebunden. Der Imker oder die Imkerin muss das Umfeld, in dem die eigenen Biene leben, kennen. Welche Tracht blüht zur Zeit? Welchem Wetter müssen die Bienen aktuell trotzen? Ist es zu kalt? Oder zu trocken?

Welche Aufgaben für uns als Imker und Imkerinnen im aktuellen Monat bevorstehen, sehen Sie im untenstehenden Kalenderblatt. Gern können Sie jedoch auch die Monate über die “Pfeiltasten” wechseln.

januar, 2020

01janallday31Arbeiten im JanuarUngebetene Gäste

Details

In den Wintermonaten kontrolliert unser Imker in regelmäßigen Abständen die Fluglöcher und befreit sie gegebenenfalls von Unrat. Sie müssen stets offen sein, damit die Bienen an schönen Tagen auch ungehindert ausfliegen können. Die mit Gittern versehenen Böden der Bienenstöcke sorgen außerdem für eine gute Zirkulation der Luft.

Unser Imker nutzt die kalte Jahreszeit insbesondere auch zur Reinigung und Reparatur der Rähmchen, der Bienenbeuten (unbewohnte Stöcke) und des Bienenhauses. Zusätzlich bildet er sich im Winter weiter, liest fachspezifische Bücher und besucht regelmäßig Imker-Veranstaltungen. Denn man hat ja bekanntlich nie ausgelernt.

Unsere weiteren Aufgaben:

Letzte Gelegenheit zur Varroa-Reduzierung
Offener Gitterboden
Start des Brutgeschäftes – Futterversorgung
Ungebetene Gäste